Montag, 23. Januar 2017Star Wars Episode 8: Titel bekanntDienstag, 17. Januar 2017Januar-Update 2017 ist onlineDonnerstag, 01. Dezember 2016Rogue One: Scarif - DLC-Trailer und Infoseite online


BildStar Wars Battlefront hatte die letzte Woche nun seinen ersten großen Auftritt.

Wir haben die gesamte Berichterstattung der sog. Fachzeitschriften und vor allem die Reaktion der Gamer mit Verwunderung aufgenommen.

EA als Publisher und DICE als Entwickler haben ein aus unserer Sicht eher negatives Feedback bekommen, was uns vor allem inhaltlich verwundert.

Dass sich viele Gamer in ihrer Ausdrucksweise oft nicht im Griff haben, ist ja kein Geheimnis und soll hier nicht weiter thematisiert werden. Aber auch die sog. Fachpresse hat das Spiel aus unserer Sicht eher komisch aufgenommen.

Bild

Was war passiert?
EA hat auf der Star Wars Celebration einen ersten umfangreichen Trailer zu Star Wars Battlefront gezeigt. Der Reveal-Trailer zeigt einige Spielelemente. Am Rande der Celebration wurden aber auch viele weitere Informationen, gefühlt eher ungewollt, bekannt.

Im konkreten geht es hier darum, dass man in Star Wars Battlefront keine Weltraumschlachten haben wird, das Spiel ein 40-Spieler-Multiplayer-Shooter wird (kein Storymodus) und das Spiel nur in einer Ära spielt.

Bild

Diese Details wurden von den Gamer, wir sagen bewusst nicht „Community“, sehr negativ aufgenommen.

Man wirft dem Entwickler nun vor, am Thema vorbei zu entwickeln und gar das Spiel zu „zerstören“ und „kaputt zu entwickeln“. Auch die sog. Fachpresse haut genau in diese Kerbe: Ungefiltert werden die „Vorwürfe“ der Gamer repliziert, ohne Dinge großartig journalistisch in Beziehung zu setzen.

Was soll das?
Wir wundern uns sehr über dieses Feedback und fragen uns, was die Leute erwarten. DICE hat nie geäußert, ein Star Wars Battlefront 3 oder ein Star Wars Battlefront 2² entwickeln zu wollen – woher kommt nun also diese Verbitterung?

Man hat von Anfang an gesagt, man möchte einen Reboot starten. Dazu muss man dem Entwickler auch zugestehen, eigene Wege zu gehen und ihre Idee von Star Wars Battlefront umzusetzen.

Bild

Was wir fordern: Fairness!
Kritik ist angebracht, Kritik ist seitens des Entwicklers und Publishers bestimmt auch gewünscht – die Art und Weise zählt, der Ton macht die Musik. Wirre Vergleiche zu den alten Star Wars Battlefront-Teilen zu ziehen und sich einfach das Blaue vom Himmel zu wünschen kann man natürlich machen, förderlich ist das allerdings nicht.

Zumal mit Star Wars Battlefront von DICE sicherlich auch nicht der letzte Teil kommen wird. Lasst die Jungs also entwickeln und kreativ arbeiten. Uns hat der Trailer gut gefallen, die Infos, die bisher veröffentlicht werden sind interessant und haben natürlich auch ihren Sinn.

Wir sind vor allem darauf gespannt, wie sich das Spiel wirklich anfühlt und wie weiteres Gameplay-Material aussieht. Wir wollen DICE die Chance geben, ihre Version von Star Wars Battlefront zu entwickeln und sind gespannt auf die Umsetzung.

Kategorie: News, Presse